45. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie e. V.

10. - 11. Juni 2022 | Congress Park Hanau (CPH)
45. Jahreskongress der
Deutschen Gesellschaft für Lymphologie e. V.

Wir laden ein im Namen des Vorstandes zum 45. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie e.V. nach Hanau in die Stadt der Gebrüder-Grimm.

Dass der Schwerpunkt unseres Kongresses das Armlymphödem nach Brusttumorerkrankungen ist, ist der Berufung unseres Kongresspräsidenten geschuldet, welcher in Radebeul – der Stadt von Karl May – klinisch als Senologe tätig ist.

11.500 Patientinnen werden jährlich in Deutschland nach leitliniengerechter Therapie des Mammakarzinoms mit einem behandlungspflichtigen Lymphödem konfrontiert. Dieser Zustand motiviert dazu, eine Verbesserung bei der Vermeidung von Armlymphödemen wie auch bei der Diagnostik und Therapie des Lymphödems anzustreben.

Wir freuen uns, die neuesten Forschungsergebnisse und Fortschritte bei der Diagnostik und Behandlung von Lymphödemen in Präsenz gemeinsam live zu diskutieren.

In Hanau werden wir mit neuesten Technologien in der Diagnostik des Lymphödems vor Ort sein – mit einem 35-MHz-Ultraschallgerät zur Lymphgefäßdarstellung, einer Hyperspektralkamera zur nicht invasiven Messung der subkutanen Gewebequalität, mit neuesten Studienprotokollen usw. – Innovationen zum Anfassen und Selbstausprobieren!

Der Kongresspräsident bietet allen am Kongress in Hanau Teilnehmenden an, kostenfrei bei den neuesten Lymphödemoperationen in der Klinik für plastische-rekonstruktive und Brustchirurgie in Radebeul zuzusehen.

 

 
Weitere Infos finden Sie unter:
www.lymphologie-kongress.de